Ein herzliches Willkommen bei der Kirchengemeinde Reisen

Frühstückskirche -
für alleinerziehende Eltern mit Kindern

Am Sonntag, dem 27. Oktober 2019 startet das Dekanat Bergstraße eine Frühstückskirche bei der alleinerziehende Eltern mit Kindern des gesamten Weschnitztales eingeladen sind. Diese Frühstückskirche wird dreimal im Jahr immer in einer anderen Gemeinde des Weschnitztales stattfinden. Die erste gastgebende Gemeinde ist Reisen.

Was? Nach einem gemeinsamen Start mit einem Begrüßungslied, kleinen Ritualen und einer Geschichte, wollen wir zusammen und entspannt in fröhlicher Runde ein schönes Frühstück genießen. Während die Kinder basteln, malen oder spielen, soll Zeit sein für eine weitere Tasse Kaffee und viele gute Gespräche.
Das Frühstück, an dem Sie auch gerne ohne Kinder teilnehmen können, ist kostenlos.

Wann? Am Sonntag, 27. Oktober 2019 von 10 bis 12 Uhr.
Anmeldungen bitte bis zum Donnerstag, 24. Oktober im Dekanat Bergstraße (s.u.) wenn möglich.

Wo? Im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche in Reisen, Friedhofstraße 33.

Weitere Termine:
02. Februar 2020 in Fürth
26. April 2020 in Zotzenbach
25. Oktober 2020 in Birkenau.

Kontakt: Frau Nicole Metzger (Evangelische Kirche Dekanat Bergstraße)
Telefon 0 62 52 - 67 33 44
E-Mail: nicole.metzger@ekhn.de,
www.dekanat-bergstrasse.ekhn.de



Liebe Gemeinde !

Mein Name ist Isabelle Borck. Ab dem 1. Mai werde ich mit einer dreiviertel Stelle Ihre neue Gemeindepfarrerin in Reisen sein und mit einer viertel Stelle die Kollegen in der Kirchengemeinde Birkenau tatkräftig unterstützen.

Die Vakanzvertretung von Herrn Pfarrer Manfred Hauch endet mit meinem Dienstantritt.

Wohnen werde ich in dem schönen Pfarrhaus gleich neben der Kirche in Reisen. Offene und gastfreundliche Türen soll es haben. Nicht nur für Mitglieder der Kirchengemeinde oder nur für Reisener und Birkenauer, sondern für alle Menschen.

Die Kirchengemeinden Reisen und Birkenau sind meine ersten Pfarrstellen. Ursprünglich habe ich in Berlin Wirtschaft studiert. Nach meinem Studium bin ich nach Frankreich gegangen. Erst war ich in der Wirtschaftsprüfung tätig. Daraufhin habe ich in der Finanzabteilung eines Konzerns in Toulouse gearbeitet. Dort habe ich mich auch in der reformierten Kirchengemeinde engagiert. Gleichzeitig war ich ehrenamtlich in einem sozialen Supermarkt und auf einer Poststelle für Obdachlose tätig. Die Begegnung und Arbeit mit diesen Menschen hat mich tief berührt. Aufgrund dieser Erfahrung habe ich beschlossen, noch einmal Theologie zu studieren. Nach Abschluss meines Studiums bin ich vor zwei Jahren zurück in meine deutsche Heimat gekommen. Hier habe ich mit viel Freude mein Vikariat erst in der evangelischen Kirchengemeinde Dillenburg und dann in der Bahnhofsmission am Frankfurter Hauptbahnhof absolviert.

Mit großer Spannung trete ich nun meinen Dienst in den Kirchengemeinden Reisen und Birkenau an. Da wird es die vielen besonderen Gottesdienste geben. Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Männern, Frauen und Senioren. Ich freue mich auf den Religions- und Konfirmandenunterricht nach den Sommerferien. Gerne besuche ich Menschen, um sie zu begleiten. Das diakonische Engagement liegt mir ganz besonders am Herzen.

Mein Hauptaugenmerk wird in den kommenden Monaten zunächst auf der Kooperation zwischen den Kirchengemeinden Reisen, Birkenau und auch Mörlenbach – insbesondere im Bereich der Gottesdienste und des Konfirmandenunterrichts – liegen.

Ich freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Kirchenvorstände in Reisen und Birkenau und die kreative Arbeit mit meinen Kollegen aus den Nachbargemeinden.

Noch mehr freue ich mich darauf, Sie kennenzulernen!

Ihre Pfarrerin

Isabelle Borck




Untergeordnete Seiten (1): Reisen aktuell